Grußwort

Wenn eine Familie ein Kind verliert, ist das ein unfassbarer, tiefer Einschnitt. Der Tod eines Kindes stellt das ganze bisherige Leben in Frage. Der Alltag gerät aus den Fugen. Diesen Familien, Eltern und Geschwistern gilt mein tiefes Mitgefühl. Wie es ihnen mit ihrem Verlust geht, kann niemand nachempfinden, der nicht selbst einen geliebten Menschen, ein geliebtes Kind verloren hat.

Wenn eine Familie ein Kind verliert, braucht sie Zeit für die Trauer. Sie braucht Hilfe durch andere trauernde Menschen, Begleitung für die Probleme des Alltags und das Gefühl, mit dem Schmerz nicht allein gelassen zu sein.

Der Bundesverband Verwaiste Eltern in Deutschland gibt der Trauer Raum. Das Engagement dieser Eltern hat dafür gesorgt, dass das Schweigen gebrochen wurde, das früher oft den Tod eines Kindes umgab. Der Verband bietet Hilfe und Begleitung, für die Betroffenen, aber auch für alle Helfer.

Für Ihre schwierige und anspruchsvolle Arbeit wünsche ich Ihnen weiterhin die nötige Kraft und viel Erfolg. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrestagung im Kloster Schöntal grüße ich herzlich und hoffe, dass sie eine gute Tagung haben werden.

Doris Schröder-Köpf

 


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.