Halleluja, wir sind 20 – 20 Jahre VEID

Mit einem kräftigen Halleluja eröffneten Luci van Org und der Berliner Hardchor "Stimmgewalt" am 29. September 2017 die Festveranstaltung zum 20. Jubiläum des Bundesverbandes Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID). Ins Leipziger Ring Café war geladen worden. Und dieser Einladung folgten gut 170 Gäste aus ganz Deutschland. Von Regional- und Landesverbänden, Selbsthilfegruppen, Trauerberater und Trauerbegleiter, Vertreter von Politik und Wirtschaft, Kunst und Kultur sowie Freunde und Unterstützer wollten gratulieren.

Und so bedankte sich Petra Hohn, als 1. Vorsitzende bei den Gratulanten, allen Gästen und Mitstreitern in ganz Deutschland, auch wenn sie bei dem Festakt nicht dabei sein konnten. Man habe sich in den letzten 20 Jahren zu einem festen Geländer für verwaiste Eltern und trauernde Geschwister entwickelt und viele Denkanstöße zum Tod eines Kindes gegeben, betonte sie in ihrer kurzen Begrüßung.

Diesem Bild von der Wahrnehmung des VEID in der Öffentlichkeit schloss sich Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig in seinem Grußwort an. Für stand es seit der ersten Begegnung mit dem VEID fest, dass er als Familienvater den Verband unterstützen möchte. Er war Türöffner in der Messestadt, wo immer er es durch seine Funktion sein konnte. Das war u.a. auch die Möglichkeit für den VEID, seine Bundesgeschäftsstelle in Leipzig dauerhaft einrichten zu können.

Mit besonders emotionalen Worten beschrieb die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping die Bedeutung der Arbeit des VEID. In ihrer Familie habe sie erfahren, was es bedeutet, wenn man Menschen nach dem Verlust eines Kindes einen festen Halt gebe und damit einen Hoffnungsschimmer fürs Weiterleben.

Es war der Abend der Damen, denn mit Luci van Org und Claudia Effenberg traten erneut zwei Damen an das Rednermikrofon. Beide sind seit mehr als zehn Jahre für den VEID engagiert. Suchen in ihren Netzwerken nach Verbündeten, um den verwaisten Eltern und trauernden Geschwistern eine Stimme in der Öffentlichkeit zu geben und dazu noch kräftig Geld zu sammeln. So verwunderte es nicht, dass Luci van Org ihren großen Wunsch nach einem "millionenschweren" Mäzen beim Blick in die Zukunft äußerte. Der VEID brauche ihrer Meinung nach mehr finanzielle Zuwendungen, um sein Unterstützungsprogramm in ganz Deutschland noch breiter aufzustellen.

Claudia Effenberg zögerte nicht lange bei diesen Worten und versprach, sich weiter einzusetzen und die Arbeit mit einer Benefizveranstaltung zu unterstützen, schließlich habe sie selbst in Verlustsituationen auf die Hilfe des VEID bauen können. Sagte es und schnappte sich das Spendenhäuschen, um unter den Feiergästen Spenden zu sammeln. Der Erfolg blieb nicht aus: Scheine über Scheine und nichts passte mehr rein.

Zu den Ursprüngen des VEID kamen die beiden Mitbegründerinnen zurück. Dr. Mechtild Voss-Eiser, die vor 20 Jahren auch die erste 1. Bundesvorsitzende war, war damals überzeugt, dass man ein Netzwerk schaffen müsste, um die Arbeit der vielen Selbsthilfegruppen zu bündeln und somit einen bundesweiten Zugriff auf die Hilfsangebote für die Betroffenen zu gewähren. Hinzu kam für sie, dass man die Trauerarbeit auf professionellere Füße stellen musste. Diese beiden Aufgaben kosteten Kraft. Davon konnte Mag. Theol. Christine Fleck-Bohaumilitzky, die als erste Schriftführerin aktiv in den Bundesverband eintrat, ein "Leidenslied" singen. Es bedurfte auch sehr ins private gehende Anstrengungen, um den VEID zum Laufen zu bringen und ihn zu diesem Jubiläum zu führen. Dank des Engagements von Powerfrauen wie Petra Hohn haben beide Grant Dames des Bundesverbandes sich aus der direkten und aktiven Arbeit zurückziehen können und die Arbeit mit ihren wissenschaftlichen Arbeiten begleiten können.

Der weitere Glückwunschreigen war sehr eng an die Arbeit der letzten 11 Jahre, seit Petra Hohn die Geschicke des Bundesverbandes leitet, geknüpft. Die Gratulanten bescheinigten dem VEID ein außerordentliches Engagement in der Arbeit mit Familien, Angehörigen und Freunden von verstorbenen Kindern.

Beim anschließenden Buffet nutzten viele Gäste die Gelegenheit, die Protagonisten des VEID persönlich zu beglückwünschen. Zu den Gratulanten zählten unter anderem Christine Clauß, Sächsische CDU-Landtagsabgeordnete, die sich seit dem Umzug des VEID nach Leipzig erst als Gesundheitsministerin und jetzt als Abgeordnete engagiert. Daniela Kolbe sicherte als SPD-Bundestagsabgeordnete ihre weitere Unterstützung zu. Bestattungsunternehmer wie die Eheleute Hedwig und Udo Portner gehörten ebenfalls zu den Leipziger Pionieren wie viele andere liebe Gäste.

Die große Riege der Künstler, die schon für laute und leise Zwischentöne während des "offiziellen" Teils sorgte, versammelte sich im Anschluss zu einer musikalischen Session. So wechselten sich je nach Sangeslust Die Meystersinger - Luci van Org und Roman Shamov, Stimmgewalt, Anja Pohlers, Hauke Scholten und Moran Magal aus Israel und variierten durch ihre verschiedenen Musikfacetten das in die laue Leipziger Nacht hineingehende Programm. Die Gäste waren einfach fasziniert. Der Abend endete, wie er begann: Mit einem vielstimmigen "Halleluja". Das gesamte Künstlerkollektiv versammelte sich auf der Bühne und intonierte den Song von Lennard Cohen. Die musikalische Ausdruckskraft, die dahintersteckte, war sinnbildlich Ausdruck von Mut und Hoffnung, dass es an der Seite von lieben Menschen zusammen weitergehen kann. Ein Halleluja für die nächsten 20 Jahre Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V.

Michael Lindner

Impressionen von der Festveranstaltung

Der Opener: Halleluja mit Luci van Org und Stimmgewalt
Der Opener: Halleluja mit Luci van Org und Stimmgewalt
Luci van Org mit Stimmgewalt aus Berlin
Luci van Org mit Stimmgewalt aus Berlin
Petra Hohn
Petra Hohn
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig
Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping
Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping
Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping
Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping
Die beiden Schirmfrauen: Luci van Org und Claudia Effenberg
Die beiden Schirmfrauen: Luci van Org und Claudia Effenberg
Mag. Theol. Christine Fleck-Bohaumilitzky, Petra Hohn und Dr. Mechtild Voss-Eiser
Mag. Theol. Christine Fleck-Bohaumilitzky, Petra Hohn und Dr. Mechtild Voss-Eiser
Mag. Theol. Christine Fleck-Bohaumilitzky, Petra Hohn und Dr. Mechtild Voss-Eiser
Mag. Theol. Christine Fleck-Bohaumilitzky, Petra Hohn und Dr. Mechtild Voss-Eiser
Christian Fleck überbringt Grüße des Verbandes der Trauerbegleites
Christian Fleck überbringt Grüße des Verbandes der Trauerbegleites
Christian Fleck überbringt Grüße des Verbandes der Trauerbegleites
Christian Fleck überbringt Grüße des Verbandes der Trauerbegleites
Karin Grabenhorst überbrachte internationale Grüße
Karin Grabenhorst überbrachte internationale Grüße
Eva-Maria Popp überreicht Petra Hohn den ersten Award des Magazins geWINerin
Eva-Maria Popp überreicht Petra Hohn den ersten Award des Magazins geWINerin
Franziska Offermann und Anke Hetmank überreichten Petra Hohn ein erinnerungsbuch, in das sich die Gäste des Abends und Jahrestagung eintragen konnten
Franziska Offermann und Anke Hetmank überreichten Petra Hohn ein erinnerungsbuch, in das sich die Gäste des Abends und Jahrestagung eintragen konnten
Ulf Oellerking, Silke Friederici und Bernd Schnabel: Trauerbegleiter aus Leipzig freuten sich auf den Abend und waren ehrenamtlich im Vorfeld wieder sehr engagiert
Ulf Oellerking, Silke Friederici und Bernd Schnabel: Trauerbegleiter aus Leipzig freuten sich auf den Abend und waren ehrenamtlich im Vorfeld wieder sehr engagiert
Mag. Theol. Christine Fleck-Bohaumilitzky, Petra Hohn und Dr. Mechtild Voss-Eiser sowie Claudia Effenberg
Mag. Theol. Christine Fleck-Bohaumilitzky, Petra Hohn und Dr. Mechtild Voss-Eiser sowie Claudia Effenberg
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig ist begeistert von der Musik der Künstler
Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister und Beigeordneter für Jugend, Soziales und Schule der Stadt Leipzig ist begeistert von der Musik der Künstler
Viele prominente Gäste: u.a. Christine Cluass, CDU Landtagsabgeordnete aus Sachsen
Viele prominente Gäste: u.a. Christine Cluass, CDU Landtagsabgeordnete aus Sachsen
Christine Clauss, CDU Landtagsabgeordnete schreibt ins Erinnerungsbuch für Petra Hohn
Christine Clauss, CDU Landtagsabgeordnete schreibt ins Erinnerungsbuch für Petra Hohn
Petra Hohn und Christine Clauss, CDU Landtagsabgeordnete
Petra Hohn und Christine Clauss, CDU Landtagsabgeordnete
Daniela Kolbe, SPD-Bundestagsabgeordnete
Daniela Kolbe, SPD-Bundestagsabgeordnete
Der Paritätische Wohlfahrtsverband war auch vertreten
Der Paritätische Wohlfahrtsverband war auch vertreten
Franziska Offermann und Claudia Effenberg
Franziska Offermann und Claudia Effenberg
Luci van Org, Claudia Effenberg, Eva-Maria Popp und Petra Hohn
Luci van Org, Claudia Effenberg, Eva-Maria Popp und Petra Hohn
Der Festsaal des Ring Café in Leipzig war gut gefüllt mit lieben Gästen
Der Festsaal des Ring Café in Leipzig war gut gefüllt mit lieben Gästen
Der Festsaal des Ring Café in Leipzig war gut gefüllt mit lieben Gästen
Der Festsaal des Ring Café in Leipzig war gut gefüllt mit lieben Gästen
Claudia Effenberg sammelt Spenden bei den Gästen
Claudia Effenberg sammelt Spenden bei den Gästen
Claudia Effenberg sammelt Spenden bei den Gästen
Claudia Effenberg sammelt Spenden bei den Gästen
Claudia Effenberg freut sich über das volle Spendenhaus
Claudia Effenberg freut sich über das volle Spendenhaus
Claudia Effenberg freut sich über das volle Spendenhaus
Claudia Effenberg freut sich über das volle Spendenhaus
Claudia Effenberg, Petra Hohn, Prof. Thomas Fabian und Luci van Org
Claudia Effenberg, Petra Hohn, Prof. Thomas Fabian und Luci van Org
Claudia Effenberg, Petra Hohn, Prof. Thomas Fabian und Luci van Org
Claudia Effenberg, Petra Hohn, Prof. Thomas Fabian und Luci van Org
Powerfrauen unterstützen den VEID seit Jahren
Powerfrauen unterstützen den VEID seit Jahren
Engagierte Unterstützer des VEID mit Petra Hohn
Engagierte Unterstützer des VEID mit Petra Hohn
Claudia Effenberg und Kerstin Gleißberg
Claudia Effenberg und Kerstin Gleißberg
Angeregte Gespräche
Angeregte Gespräche
Der Festsaal des Ring Café in Leipzig war gut gefüllt mit lieben Gästen
Der Festsaal des Ring Café in Leipzig war gut gefüllt mit lieben Gästen
Die Meystersinger - Luci van Org und Roman Leitner-Shamov
Die Meystersinger - Luci van Org und Roman Leitner-Shamov
Die Meystersinger - Luci van Org und Roman Leitner-Shamov
Die Meystersinger - Luci van Org und Roman Leitner-Shamov
Der Hordchor Stimmgewalt aus Berlin
Der Hordchor Stimmgewalt aus Berlin
Der Hordchor Stimmgewalt aus Berlin
Der Hordchor Stimmgewalt aus Berlin
Anja Pohlers
Anja Pohlers
Anja Pohlers
Anja Pohlers
Moran Magal aus Israel am Klavier
Moran Magal aus Israel am Klavier
Moran Magal aus Israel am Klavier
Moran Magal aus Israel am Klavier
Moran Magal aus Israel am Klavier
Moran Magal aus Israel am Klavier
Hauke Scholten
Hauke Scholten
Alle Künstler zum abschließenden Halleluja vereint
Alle Künstler zum abschließenden Halleluja vereint

Copyright

Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Die Copyrights liegen bei Kerstin Gleißberg und dem Team von Neues-Mitteldeutschland.de 


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.