Menü

Stellenangebot unseres Mitgliedes Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister Schleswig-Holstein e.V.

Bildungsreferent*in (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Unsere Kollegen in Schleswig-Holstein haben ein attraktives Stellenangebot. Vorerst befristet für 3 Jahre wird für 20 Wochenstunden ein*e Bildungsreferent*in gesucht, zu deren Aufgaben gehört:

  • die Entwicklung eines Schulungs- und Weiterbildungs-Curriculums für Mitgliedsorganisationen und andere Institutionen aus dem Umfeld verwaister Eltern und trauernder Geschwister;
  • die Entwicklung von Weiterbildungsangeboten und Fortbildungstagen für Pflegepersonal, Polizei, pädagogisches Personal, Berater*innen, Kriseninterventionsteams, Seelsorger*innen und Bestatter*innen;
  • die Vorbereitung und Durchführung von Workshops, Schulungen und Seminaren für die aufgeführten Berufsgruppen, selbstständig und/oder in Zusammenarbeit mit der Fachreferentin des VESH oder dem Trauerbegleiter*innen-Team des VESH;
  • die Konzeption und Entwicklung eines Weiterbildungsangebotes für Trauerbegleiter*innen des VESH und des Netzwerkes in Schleswig-Holstein zu speziellen theman, wie z.B. zur Begleitung von Familien nach Suizid eines Kindes und bei Gewalterfahrungen;
  • das Erarbeiten und Festlegen von Voraussetzungen und Kriterien für Trauerbegleiter*innen und Gruppenleiter*innen für die Arbeit mit betroffenen Eltern und Familien in Zusammenarbeit mit der Fachreferentin und dem Vorstand zur Sicherstellung der Qualifizierung
  • die Zusammenarbeit mit der Fachreferentin in der Vernetzung mit dem Bundesverband VEID, dem Hospiz- und Palliativverband Schleswig-Holstein (HPVSH), dem Diakonischen Werk Schleswig-Holstein, kirchlichen Institutionen und dem Bundesverband Trauerbegleitung e.V. (BVT)
  • die Beteiligung an gemeinsamen Aktionen, Projekten und regelmäßigen Veranstaltungen im Team des VESH.

Gesucht wird eine Persönlichkeit

  • mit hohem Verantwortungsbewußtsein, mit Freude an der Steuerung von Projekten und Erfahrungen in der Verbandsarbeit, mit Team- und Kommunikationsfähigkeit, mit Kreativität. Dabei wird eine Identifikation mit den Werten und Zielen des VESH und der Trauerarbeit vorausgesetzt.
  • mit Fachkenntnissen im Bereich Organisationsentwicklung, in Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungs- und Bildungsveranstaltungen;
  • mit abgeschlossenem Hochschul- oder Fachhochschulstudium im Feld der Bildungs-, Sozial- oder Geisteswissenschaften, mit Erfahrungen im Bereich der Erwachsenenbildung und der Öffentlichkeitsarbeit;
  • möglichst mit Zusatzausbildung, z.B. in systemischer Beratung, Trauerbegleitung etc.;
  • mit Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und Reisen innerhalb des Landes Schleswig-Holstein;
  • mit Empathie und Einfühlungsvermögen im Umgang mit von Trauer betroffenen Menschen und ihrem Umfeld.

Der VESH bietet

  • ein spannendes Tätigkeitsfeld mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten, hoher Eigenverantwortung und eine teamorientierte Zusammenarbeit mit Geschäftsstelle, Vorstand und Netzwerkpartner*innen in einem engagierten Verein in Bewegung;
  • Supervision und Fortbildung;
  • Bezahlung angelehnt an den Tarifvertrag des Diakonischen Werkes Schleswig-Holstein;
  • eine Wochenarbeitszeit von 20 Stunden;
  • eine zunächst befristete Arbeitsstelle von drei Jahren mit der Option auf Verlängerung;
  • Dienstort ist Schleswig.

Ist Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen zum Landesverband "Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister Schleswig-Holstein e.V." finden Sie unter www.vesh.de und www.sternenkinder-friedhof.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jessyka Naase-Begier (Fachreferentin des VESH) unter Tel. 04621.9526070 oder mobil 0151.28165192. Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, ausschließlich per Mail, bis zum 30. April 2022 an Jessyka Naase-Begier; naase@vesh.de. Der VESH freut sich, von Ihnen zu lesen.