Menü

Einträge im Gästebuch

  • Jeden Tag, für immer im Herzen ❤

    Heute habe ich das erste Mal von diesem Verein gehört und neugierig nachgeschaut was dahinter steckt.

    Wir haben unsere Tochter Madelaine am 05.02.2020 verloren. Sie hatte Krebs und wahr eine Kämpferin. Sie hat uns ihren kleinen Sohn, der nun schon 5 Jahre wird hinterlassen.

    Jeden einzelnen Tag denke uns rede ich mit meiner Tochter, sie ist mehr den je bei mir und uns.

    Ich bin froh in dieser Zeit Freunde zu haben, die für uns da sind und ein Stück normales Leben zulassen.

    Ich wünsche euch allen solche Freude und eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit.

    Kathrin Kirchner

     

     

    Du bist für immer in unserem Herzen ❤
  • für dich mein lieber Rene

    "Weihnachtszeit-

    doch mein Herz ist schwer.

    Freude überall-

    doch ich fühl mich leer.

    Stadt und Land erstrahlt in schimmerndem Licht,

    doch die Dunkelheit in mir, die erleuchtet es nicht.

    Ich kann`s nicht begreifen, du bist nicht mehr hier.

    Niemals wird Weihnachten wieder sein,

    so wie es einst war, MIT DIR."

    Du fehlst uns jeden Tag so sehr.

    Diese Feste haben ihren Glanz verloren.

    Wir versuchen Weihnachten so gut wie nur möglich zu feiern,

    schon wegen deiner NIchte und deinem Neffen sowie deinem Bruder mit seiner Frau.

    Es ist aber ein anderes Weihnachten wie früher

     

    In liebevoller Erinnerung

    Deine Mama und dein Papa

     

    für immer in unseren Herzen
  • leuchtende Kerzen...

    Viele tausend Kerzen strahlen

    in dieser dunklen Zeit

    als wollten sie befreien,

    die Welt von ihrem Leid.

    Mit ihren sanften Strahlen

    bewegen sie der Menschen Herz,

    vertreiben vielleicht Sorgen,

    Bedrängnis, Trauer, Not und Schmerz.

    Lasst diese Kerzen brennen

    nicht nur zur Weihnachtszeit ,

    dann wird das Leid gelindert

    auf Erden weit und breit.

     

    Auch ich wünsche mir,

    dass viele Lichter brennen.

    Lieben Gruss

    an ALLE Menschen

  • leuchtende Kerzen...

    Viele tausend Kerzen strahlen

    in dieser dunklen Zeit

    als wollten sie befreien,

    die Welt von ihrem Leid.

    Mit ihren sanften Strahlen

    bewegen sie der Menschen Herz,

    vertreiben vielleicht Sorgen,

    Bedrängnis, Trauer, Not und Schmerz.

    Lasst diese Kerzen brennen

    nicht nur zur Weihnachtszeit ,

    dann wird das Leid gelindert

    auf Erden weit und breit.

     

    Auch ich wünsche mir,

    dass viele Lichter brennen.

    Lieben Gruss

    an ALLE Menschen

  • Worte...

    Nur wenige Worte zählen

    um ein geliebtes Kind nicht

    zu vergessen .

    Eine besinnliche Advent-und Weihnachtszeit.

    Trauernde Eltern

    wenn das Herz spricht
  • Wir denken an unsere verstorbenen Kinder

    Liebe ebenfalls trauernde Eltern,

    trotz all der Trauer um unsere Kinder wünsche ich Euch dennoch eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Versucht, diese stille Zeit etwas zu genießen.

    Unserem Roland habe ich in seine Gedenkecke einen Adventskranz gestellt, an dem ich jeden Abend die Lichter entzünde. Außerdem habe ich seine Ecke vorweihnachtlich geschmückt. Auf dem Grab steht ebenfalls ein kleines Christbäumchen. Er hat diese besinnliche Zeit so sehr geliebt und sich jedes Jahr am Weihnachtsschmuck erfreut.

    In unseren Herzen leben unsere Kinder weiter.

    Eure Monika

  • Advent..

    Liebe verwaiste Eltern,

    wir wünschen Ihnen

    eine besinnliche Adventzeit

     

    Mit einem lieben Gruss

  • Freunde

    Lieber Dirk,

    danke für unsere langjährige

    Freundschaft. Unsere Freundschaft

    war etwas Besonderes.

    Wir ALLE vermissen Deine fröhliche

    Art.

     

    Ellen

  • Wäre

    Liebe Mutter von Dirk,

    für mich gilt leider das Wort "wäre", denn ich bin einfach Realistin.

    Roland wird immer in meinen Gedanken und in meinem Herzen weiterleben, aber im realen Leben eben leider nicht. Da fehlt er uns ungemein, und das an jedem Tag.

    Ich hoffe auch, dass es irgendetwas zwischen Himmel und Erde gibt, und er alles mitbekommt, besonders was ihn betrifft, und vor allem auch meine Briefe. Das ist hoffentlich nicht nur ein frommer Wunsch.

    Aber ich mache eben einen Unterschied zwischen dem realen Leben und dem, von dem wir alle nicht wissen, wie es wirklich ist. Darum "wäre".

    Monika S.

  • Wäre

    Liebe M.S.,

    Sie schreiben Ihr Sohn Roland

    wäre 43 Jahre alt geworden

    Ich mag das Wort "wäre" nicht.

    In unseren Herzen leben unsere

    Kinder weiter. Deshalb sage ich..

    DU " wirst" ...

     

    Liebe Grüsse