Menü

Einträge im Gästebuch

  • Mein kleiner Momme

    Mein geliebter Momme,

     

    Seit dem 6.9.19 bist du tot. Einfach totgefahren. Wir vermissen dich so sehr. Alles an dir. Deine zarte Liebe. Deine Freude. Du warst noch so klein und doch schon ein bisschen groß. Jeden Tag hast du Neues gelernt. Dein Leben wäre noch so schön geworden. Unser Leben mit dir war pures Glück. Jetzt müssen wir ohne dich hier sein. Deine Geschwister wollen weiter leben, lachen, spielen und wir wissen nicht wie das gehen soll. Wir können es noch glauben. Was ist da passiert? Wie konnte dieser Fahrer dir das antun? Wie konnte er uns das schönste nehmen was wir hatten? Wieso konnten wir dich nicht beschützen? Wieso ist das dir passiert? Uns?

     

    Oh Momme, wie kann das die Wirklichkeit sein? Wir hätten dich so gern zurück.

     

    Wir lieben dich für immer und müssen dich doch loslassen. Wie soll das gehen?

     

    Deine Eltern

  • Mein kleiner Momme

    Mein geliebter Momme,

     

    Seit dem 6.9.19 bist du tot. Einfach totgefahren. Wir vermissen dich so sehr. Alles an dir. Deine zarte Liebe. Deine Freude. Du warst noch so klein und doch schon ein bisschen groß. Jeden Tag hast du Neues gelernt. Dein Leben wäre noch so schön geworden. Unser Leben mit dir war pures Glück. Jetzt müssen wir ohne dich hier sein. Deine Geschwister wollen weiter leben, lachen, spielen und wir wissen nicht wie das gehen soll. Wir können es noch glauben. Was ist da passiert? Wie konnte dieser Fahrer dir das antun? Wie konnte er uns das schönste nehmen was wir hatten? Wieso konnten wir dich nicht beschützen? Wieso ist das dir passiert? Uns?

     

    Oh Momme, wie kann das die Wirklichkeit sein? Wir hätten dich so gern zurück.

     

    Wir lieben dich für immer und müssen dich doch loslassen. Wie soll das gehen?

     

    Deine Eltern

  • für meinen lieben Sohn René

    Mein lieber René,

     

    Es fällt uns immer noch sehr schwer ohne dich weiter zu leben. Du fehlst uns so sehr und wir fragen jeden Tag

     

    WARUM? WARUM ausgerechnet Du?

     

    Du warst so lebenslustig und hattest noch so viel vor.

     

    Dann dieser dunkelste Tag in unserem Leben.

     

    der 06.07.2017

     

    An diesem Tag blieb für uns die Welt stehen. Unendlicher Schmerz und Trauer bestimmen seither unser Leben. Wir würden alles dafür geben dich wieder bei uns zu haben aber das wird leider nie geschehen.

     

    Warum ist das Leben nur so hart mit uns umgegangen?Wir würden alles dafür geben, dich noch einmal zu sehen, noch einmal deine Stimme zu hören. Niemand kann nachempfinden wie sehr du uns in unserem Leben fehlst. Wir waren in deinem Haus in Ungarn. Dort stehen wir mit der vielen Arbeit ganz allein. Ein guter Freund von dir hat uns dort sehr geholfen aber das war ein Freund du hattest ja mehrere.

     

    Wir haben dir am Totenbett versprochen, das Haus fertig zu bauen aber das ist nicht einfach. Wir geben uns große Mühe das zu Ende zu bringen auch wenn uns große Steine in den Weg gelegt werden.

     

    Wir denken jeden Tag an dich auch dein Grab haben wir umgepflanzt. Mein lieber René, warum Du? Soetwas hat niemand verdient und du gleich gar nicht.

     

    In tiefer Liebe

     

    Deine Eltern

     

     

     

     

     

    Kerze entzünden

    Du fehlst uns so sehr.
  • Du fehlst uns so sehr

    Lieber Roland,

    zur Zeit gehe ich, Dein Vater sowieso, jeden Tag an Dein Grab. Du fehlst uns so sehr.

    Heute haben wir auf einer Radtour den Priester getroffen, der Dich beerdigt hatte. Wir hatten ein ausführliches Gespräch mit ihm, es tat uns gut.

    Nicht mehr lang, und es werden 3 Jahre, dass Du nicht mehr unter uns bist. Die Trauer um Dich ist nicht kleiner geworden, aber ich habe immerhin gelernt mit ihr zu leben, und mir gelingt es, die Gedanken öfter mal für einige Stunden in den Hintergrund zu verdrängen. Aber kaum fällt Dein Name, ist sie wieder voll da.

    Es ist so, dass ein Teil meiner Gedanken fast immer bei Dir ist, und das wird wohl auch so bleiben.

    Deine Mama

  • Andreas

    Lieber Andreas,

     

    Du fehlst uns so sehr.

     

    In Liebe und Dankbarkeit

     

    Mutti, Paps und dei bruder Michael

  • Andreas

    Lieber Andreas,

     

    Du fehlst uns so sehr.

     

    In Liebe und Dankbarkeit

     

    Mutti, Paps und dei bruder Michael

  • Für meinen lieben Sohn

    Du bist nicht mehr da,

    wo du warst ,

    aber du bist überall dort,

    wo wir sind !

     

    Mein Sohn wir vermissen dich
  • DIRK,

    du bist nicht mehr bei uns

    sagt die Vernunft...

    aber ein Windhauch trägt dein Lachen,

    sagt die Erinnerung...

    ein Sonnenstrahl flüstert von deiner Nähe

    sagt das Herz...

    du bist immer bei uns

    sagt die Liebe....

     

    Wir vermissen dich so sehr.

    Mama und Papa

  • Danke

    Liebe B.P.

    Danke, das tut gut.

    Das Leid und den Schmerz von Eltern, die ein Kind verloren haben, kann nur nachvollziehen, wer Gleiches mitgemacht hat.

  • DANKE,

    Liebe Eltern von Roland.

     

    auch wir wünschen Ihnen für diese

    schwere Zeit viel Kraft und Zuversicht.

     

    Mit dem Verlust eines Kindes verlieren

    die Eltern sehr, sehr viel.

     

    Aber die unendliche Liebe bleibt für immer

    in unseren Herzen.

     

    Alles Liebe und Gute für Sie.