Gruppenordnung

Ordnung für Gruppen im Netzwerk des Bundesverbandes Verwaiste Eltern in Deutschland e.V.

Präambel

„Niemand auf dieser Erde erreicht irgend etwas allein aus eigener Kraft.
Wir leihen uns gegenseitig Ideen, Zeit und Energie,
und diese Hilfe gehört zu unserer menschlichen Rolle.“

M. Le Boef

Die Arbeit der Verwaisten Eltern ist in ihrer Vielfältigkeit und Vielschichtigkeit, der Quantität und Qualität an einem Punkt angelangt, wo es zur Ausübung und langfristigen Sicherung aller Tätigkeiten  dringend eines umfassenden Gesamtkonzeptes und einer klaren, tragfähigen Struktur bedarf unter Einbeziehung verbindlicher Absprachen aller Netzwerkbeteiligten untereinander.

Vor diesem Hintergrund hat die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Verwaiste Eltern in Deutschland e. V. (im Folgenden VEID genannt) am 1. Juni 2002 eine Satzungsänderung beschlossen, die die Einrichtung von Regionalstellen und die Gründung von Gruppen auf der Basis von Ordnungen vorsieht.

1 Funktion der Gruppen

 In den zumeist “begleiteten” Gruppen wird Hilfe zur Selbsthilfe gegeben. In diesen wird Beratung - und wo nötig therapeutische Hilfe - angeboten oder in Zusammenarbeit mit Menschen aus helfenden Berufen sorgsam vermittelt.

 Die Gruppe bietet einen schützenden Raum, in der das Leid zugelassen werden darf, wo das Erinnern gefördert wird, bis der Schmerz der Erinnerung sich wandelt in Hoffnung und zum Fundament neuer Hoffnung wird.

 So entsteht ein Netzt von Beziehungen, Verbindungen und Kontakten, das sich  - auch über die Gruppentreffen hinaus - als notwendig, als Not-wendend und hilfreich erweist.

2 Aufnahme der Gruppen ins Netzwerk

 Die Gruppe wird auf Antrag durch einen Beschluss des Vorstandes des VEID  (Verwaiste Eltern in Deutschland e.V.) in das bundesweite Netzwerk des Verwaiste Eltern in Deutschland e.V. aufgenommen.

3  Voraussetzungen für die Aufnahmen ins Netzwerk

a) Da der Zweck des VEID die Begleitung, Beratung, Information und Kontaktvermittlung von verwaisten Eltern ist, werden nur Selbsthilfegruppen ins Netzwerk aufgenommen, die betroffene Familien und Geschwister begleiten.

b) Bei Gruppen, die sich nach dem 01.01.2004 dem Netzwerk anschließen, ist Voraussetzung, dass die Gruppenbegleitung oder ein Gruppenteilnehmer Mitglied im VEID ist. Für Gruppen, die bereits unserem Netzwerk angeschlossen sind, gilt dies erst ab dem 01.01.2005.

4  Außendarstellung

a) Sowohl der Name „Verwaiste Eltern“ als auch das Logo (Regenbogen) sind rechtlich geschützt. Als Ausdruck der Mitgliedschaft im Netzwerk des Verwaiste Eltern in Deutschland e.V. verwendet die Gruppe in der Außendarstellung sowohl den Namen Verwaiste Eltern als auch das Logo, z.B.:

Selbsthilfegruppe Verwaiste Eltern Oldenburg
Mitglied im Netzwerk des Bundesverbandes Verwaiste Eltern in Deutschland e.V.

b) Gruppen mit eigenem Namen dürfen selbstverständlich auch diesen daneben weiterführen, z.B.:

Selbsthilfegruppe Leere Wiege
Mitglied im Netzwerk des Bundesverbandes Verwaiste Eltern in Deutschland e.V.

c) Verwaiste Eltern Gruppen von sogenannten Fremdvereinen, d.h. Vereinen, die nicht ausschließlich den Zweck der Begleitung, Beratung und Kontaktvermittlung von verwaisten Eltern verfolgen, können ebenfalls Mitglied im Netzwerk des VEID sein.  Auch sie weisen in ihrer Außendarstellung unter Verwendung des Logos auf die Zusammenarbeit mit dem Verwaiste Eltern in Deutschland e.V. hin. Selbstverständlich dürfen sie daneben den eigenen Namen und ggf. ihr eigenes Logo führen.

5 Angebote der Bundesstelle für die Gruppen

Der VEID bietet den Gruppen im Netzwerk folgende Leistungen:

a) die Gruppe in den gesamtdeutschen Verteiler aufzunehmen,

b) bei Rückfragen aus der zuständigen Region die Gruppe gezielt zu vermitteln,

c) die Gruppe zur Jahrestagung und allen anderen Veranstaltungen des VEID einzuladen,

d) der Gruppe kostenlos einen Rundbrief, jeweils ein Exemplar der aktuellen Broschüren des VEID sowie jeweils eine aktuelle Literaturliste zuzusenden,

e) soweit es die wirtschaftliche Lage des VEID erlaubt, Supervision für Gruppenbegleiter (Für Mitglieder im VEID kostenlos, sonst zum Selbstkostenpreis)

f) sofern der Gruppenbegleiter/Gruppenteilnehmer Mitglied im VEID ist, besteht Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz für alle im Zusammenhang mit einer für den VEID übernommenen Aufgabe (z.B. Gruppenabende)

g) bundesweite Öffentlichkeitsarbeit,

h) bundesweite Interessenvertretung in Politik, relevanten Institutionen und Standesvertretungen,

i) die Betreuung der Gruppenbegleiter durch die zuständige Regionalstelle oder ggf. der Bundesstelle, durch Unterstützung

  • bei Gruppengründungen,
  • bei der Organisation von Gruppenbegleitertreffen,
  • bei der Geldbeschaffung,
  • bei der Öffentlichkeitsarbeit für die Gruppe.

6 Finanzierung

 Nach dem Subsidiaritätsgrundsatz finanzieren die Gruppen ihre Arbeit grundsätzlich selbst. Dies geschieht durch Aquirierung

-öffentlicher Mittel wie z.B. Zuschüsse von Krankenkassen, sogn. Selbsthilfetöpfen der Kommunen,

-privater Mittel von Institutionen wie z.B. Rotarier, Lionsclub oder Johanniter Orden,

-und Spenden.

7 Ausscheiden der Gruppen aus dem Netzwerk

 Die Gruppe scheidet durch Kündigung aus dem Netzwerk aus. Jeder Vertragspartner kann die Mitgliedschaft im Netzwerk, insbesondere auch bei Änderung dieser Ordnung, jeweils zum Monatsende mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Nach dem Ausscheiden ist die Gruppe nicht mehr berechtigt, den Namen „Verwaiste Eltern“ sowie das Logo des Regenbogens zu verwenden.

8 Salvatorische Klausel

 Sollte eine Bestimmung dieser Ordnung ungültig sein oder werden, so wird die Gültigkeit der Ordnung im übrigen dadurch nicht berührt.


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.