Menü

Worldwide Candlighting Day

Jedes Jahr sterben in Deutschland tausende Kinder und junge Erwachsene, weltweit sind es um ein Vielfaches mehr. Und überall bleiben trauernde Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde zurück. Täglich wird in den einzelnen Familien dieser Kinder gedacht. Doch einmal im Jahr wollen weltweit Betroffene nicht nur ihrer eigenen Töchter, Söhne, Schwestern, Brüder, Enkel und Enkelinnen gedenken.

Ein Licht geht um die Welt. Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren betroffene Familien um die ganze Welt um 19 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlösenen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt. Jedes Licht im Fenster steht für ein Kind, welches verstorben ist und für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben und das sie nie vergesssen werden.

In diesem Jahr werden leider auch die öfftenlichen Gedenkveranstaltung aufgrund der Corono-Pandemie anders gestaltet sein müssen. Wenn Sie Fragen haben und/ oder sich bei der Umsetzung von Gedenkveranstaltungen austauschen möchten, wenden Sie sich an die Bundesgeschäftsstelle. Gerne können Sie, wie in jedem Jahr, uns Ihre Veranstaltungshinweise zum Weltgedenktag zusenden an weltgedenktag@veid.de

Flyer bitte nach Möglichkeit im PDF-Format oder jpeg-Format zusenden.

Veranstaltungen zum Weltgedenktag 2020

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Seit dem Worldwide Candle Lighting 2009 fand das Lied "So weit vor deiner Zeit" aus dem Musiktheater "Siris Reise" von Karin Grabenhorst, so große Zustimmung im Netz, dass es zwischenzeitlich vielfach fester Bestandteil von Veranstaltungen zum Worldwide Candle Lighting wurde. Karin Grabenhorst welche ihr Lied dem Worldwide Candle Lighting gewidmet hat, stellt dieses gerne Verwaisten Eltern und trauernden Geschwister zur Verfügung. Wer Interesse an dem Lied hat, kann hier Kontakt zu Karin Grabenhorst aufnehmen. Hier der Textauszug:

So weit vor deiner Zeit (mit ausdrücklicher Genehmigung von Karin Grabenhorst, Urheberin)

Gegangen, gegangen so weit vor deiner Zeit,

voraus bist du gegangen in die Ewigkeit.

Geborgen, geborgen, vom Schmerz der Welt befreit,

geborgen in den Armen der sanften Dunkelheit.

Warum sag´ warum hat der Tod uns zwei getrennt. „Warum?“,

diese Frage in meinem Herzen brennt.

Warum noch weiter leben,

ich möchte zu dir geh´n, doch bleibst du nur lebendig,

wenn ich am Leben bin.

Wo bist du, wo bist du, ein Stern am Himmelszelt,

der meinen Traum begleitet, meine Tränen zählt?

Wo bist du, wo bist du, bist du in seinem Reich?

Ein Engel, der mein Leben lenkt und um mich ist zu gleich.

Refrain

Fort bist du, du bist da wo wir alle einmal sind,

ein Teil von mir ist bei dir,

so lang ich atme lebst du in mir mein Kind.