Jeder Mensch weiß es: Der Tod ist das einzig Unausweichliche im Leben. Seit der Mensch sich seiner selbst bewusst ist, begegnet der Glaube an ein Weiterleben nach dem Tod. In nahezu allen Kulturen der Welt gewann die Auffassung Gültigkeit, daß der Tod nicht das Ende bedeutet, der Mensch vielmehr eine Wandlung erlebt und neues Leben auf ihn wartet. In den Jenseitsmythen lebt die Sehnsucht des Menschen auf Erfüllung. Sie sind Lebensutopien gegen den Tod. In ihnen wird das neue Leben in bunten Farben und auf vielfältige Weise ausgemalt. Selbst in den Vorstellungen

einer Gegen- und Unterwelt sowie eines Endgerichts gewinnt die Lebenszugewandtheit des Menschen Ausdruck, dessen Sehnsucht allerdings nur in paradiesisch-göttlicher, himmlischer Erfüllung gestillt werden kann.

Herausgeber: Först, Dietmar/Steinwede, Dietrich

Die Jenseitsmythen der Menschheit

Patmos, 02/2005

Buch, 160 Seiten, Texte und Bilder mit Sacherläuterungen

Preis: 19.90 € (D), 20.50 € (A), 34.90 SFr (CH)

ISBN: 3-491-72492-9

 


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.