Wege durch die Trauer nach einem Suizid

 

Der Suizid eines nahestehenden Menschen konfrontiert die Hinterbliebenen mit einem schweren und unwiederbringlichen Verlust.

Darüber hinaus kreist aber auch ihre Trauer, die oft lange Zeit das Fühlen und Denken beherrscht, um das erschütterte Selbstvertrauen, um ratlose Fragen und Selbstvorwürfe. Oftmals sehen sie sich auch kritischen Blicken von Nachbarn, Freunden oder der eigenen Familie gegenübergestellt: Warum hast du/ihr nichts bemerkt?

Dieses Buch bietet in Form authentischer Texte den Betroffenen verständnisvolle Begleitung auf dem Weg durch die Trauer nach einem Suizid. Neben den drängendsten Gefühlen, die auf die Hinterbliebenen einstürzen, wie Unverständnis, Wut und Zorn, Schuldgefühle etc., geht der Herausgeber auch auf Fragen der Betroffenen ein und erlaubt Ausblicke auf eine spätere, positive Zukunft.

Johannes Thomas, ISBN-Nr. 3-579-06801-6

Gütersloher Verlagshaus € 12,95


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.