Mein Sohn starb durch Suizid

 

Heidi Matzel verlor vor 10 Jahren ihren älteren Sohn Michael durch Suizid - Verzweiflungstod - Selbsttötung. Das Unfassbare versucht sie zu erklären. Ein kleines Denkmal für die vielen jungen Menschen die diesen Weg wählten. Eine Kraftspende für alle Angehörigen, die sich mit diesem Thema beschäftigen müssen. Ein Gedankenaustrausch für Menschen, die dieses Tabu angehen wollen.

Preis:  1o,50 Euro

ISBN: 3-8330-0177-1

 

Leserkommentar:

Heidi Matzel gibt uns ein sensibles und materialreiches Zeugnis über den freien Tod ihres Sohnes Michael. Sie geht dem Suizid in persönlichen Aspekten nach, insbesondere der quälenden Schuldfrage der Hinterbliebenen. Zwischen den Texten laden Gedichte und stimmungsvolle Fotos zum reflektieren ein. Im Anhang zeigt die Autorin die Einflüsse der Forschung und Medien in ihrer unterschiedlichen Berichterstattung.

Ein wertvolles Buch, das dem Leser aufschlussreichen Zugang gewährt, sich mit einem Tabuthema auseinander zu setzen, dass Menschn selbst über ihr Leben verfügen.

G. P. für die Gruppe Verwaiste Eltern, Berlin


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.