Mein Liebstes hast du mir genommen!

Gott! Vater! Ist es bei dir angekommen?

Hast du mein' Liebling nun in deinen Armen?

Ich bitte dich - hab' doch Erbarmen!

 

Zeig' mir mein Kind an deiner Hand

in dem für mich so fernen Land!

Lass' es mich in meinen Träumen sehen,

dann werd' ich dich vielleicht verstehen.

 

Lass' mich sehen, wie es meinem Kinde geht,

wie es froh an deiner Seite steht,

wie du es liebevoll behütest in deinem Rosengarten!

Dann kann ich vielleicht besser warten.

 

Warten bis ich selber kommen werde,

wenn ich auch verlasse diese Erde.

Auf das Wiedersehen ich dann hoffen kann.

Erhöre meine Bitte Gott - nur dann und wann!

 

Gib' Gewissheit mir und Hoffnung bitte!

Ich wünsch' mein Kind so sehr in uns'rer Mitte.

Auch wenn ich's nicht mehr knuddeln kann,

möcht ich's doch sehen dann und wann.

 

Alle Mühe geb' ich mir, die Last zu tragen,

will mich bei dir - Gott- nicht beklagen!

Nur lass' mich wissen jederzeit,

dass mein Kleines lebt in Fröhlichkeit!

 

                                           ( Bettina Kober)


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.