Seelische Eiszeit

Völlig ausgelaugt - der Akku der eigenen Kräfte auf Null -

Herbstzeit - die Blätter fallen - karge Trostlosigkeit - alles dunkel - grau in grau

Die Sonne zeigt sich nur wenig und kurz

Höllischer Schmerz

Der Verlust ist Realität geworden

Die Jahreszeit drückt auf die Seele

Positives Denken? Was ist das? Wie geht das?

Geplagt von eigenen Suizid-Gedanken ist jeder Schritt nach vorne eine Quälerei

Leere, endlose Leere

Keinen Bock auf gar nichts

Neue Ziele im Auge? Eher nicht und vor allem - warum und für wen noch?

Für sich selbst natürlich - die neuen Ziele -  klar! Nur - die Erkenntnis fehlt

Mutlos - die Schuldgefühle zernagen jegliches Selbstvertrauen

 

Du hast wieder zu funktionieren sagt Dein Umfeld

Doch die meisten drehen sich schweigend weg...

>> Das Fremdwörterlexikon aufgeschlagen unter dem Stichwort: Tod

>> Das Fremdwörterlexikon aufgeschlagen unter dem Stichwort: Suizid

>> Das Fremdwörterlexikon aufgeschlagen unter dem Stichwort: Verständnis

Offensichtlich für fast alle "Fremd" - Wörter...

 

Die Mauer des Schweigens erscheint unüberwindbar für die meisten derer, die Du kennst

Du suchst Dir mühsam neue, wahre Freunde - denn:

"Geliebt wirst Du einzig wo Du schwach Dich zeigen darfst,

ohne Stärke zu provozieren" (Theodor W.-Adorno) 

 

Die Adventszeit kommt näher - türmt sich vor Dir auf wie das Himalaya-Gebirge

Du mußt da durch - ohne Kraft, ohne Mut, ohne Hoffnung, ohne Glücklichsein

Du siehst in viele fröhliche, vorfestliche Gesichter

Du siehst die vielen Kerzen und Lichter

Es sind die Erinnerungen an frühere Glücksmomente

Sie machen Dich unendlich traurig...

Verzweiflung macht sich breit - Trostlosigkeit ist allgegenwärtig

Die Angst vor der Zukunft bestimmt das Verhalten

Das Fest der Liebe - Weihnachten erstmals ohne den geliebten Menschen

Alleine diese Vorstellung foltert...

 

Wissenschaftliches Phänomen:

Obwohl die Sonne täglich wieder aufgeht

Siehst Du nur die Sonnenuntergänge...

...und jeder Tag ist ein neuer Anfang?!!

 

Jürgen Jakob - Weihnachten 2000


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.