Ich ging mit gesenktem Haupte

Um die Jahreswende 1833/34 starben Friedrich Rückert seine beiden Kinder Luise und Ernst, drei und fünf Jahre alt, an Scharlach, und er hat bis zum Sommer unter Aufbietung aller erworbenen dichterischen Kraft versucht, seine Trauer und Untröstlichkeit über den Verlust schreibend zu bewältigen.

 

Ich ging mit gesenktem Haupte,

Und es unmöglich glaubte

Je wieder den Blick zu drehn,

Um Sonn' und Mond zu sehn.

 

Da hatt' auf meinen Wegen

Pfützen geweint der Regen,

Und im Vorüber gehn

Hab' ich darein gesehn.

 

Da spiegelten sich Mond und Sonne

wie im reinsten Bronne,

Und ohne das Haupt zu drehen, 

Hab' ich sie doch gesehn.

 

Friedrich Rückert

 


Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.