Menü

Leben ohne Kind

Plötzlich ohne Kind von Petra Hohn

Wenn Eltern ihr einziges Kind verlieren - Wege aus dem Labyrinth der Trauer- Hilfe zur Selbsthilfe, um einen persönlichen Weg in ein lebbares Leben zu finden - Ein Ratgeber für betroffene Eltern, Trauergruppen und helfende Personen. Wenn Eltern plötzlich wieder nur ein Paar sind, erleben sie eine unendliche Leere und Verlassenheit. Sie fühlen sich amputiert und nicht selten wollen sie selbst nicht mehr weiterleben. Petra Hohn hat all das erlebt - ihr Buch ist eine einfühlsame Hilfe zur Selbsthilfe. Sie beschreibt die Auswirkungen des Verlustes auf das soziale Leben und die Partnerschaft und weist Wege aus dem Labyrinth der Trauer zurück in ein lebbares Leben

Es ist kein dickes Buch, was man in den Händen hält, und doch ist es ein ganz gewichtiges, ein sehr persönliches. „Plötzlich ohne Kind“ ist die Beschreibung des Ausnahmezustandes, der kaum zu begreifen ist. Da gibt es kein Schema F, an dem man sich entlang hangeln kann. Vielmehr gleicht die Trauer einem Labyrinth, aus dem kein Weg hinauszuführen scheint. Betroffenen Eltern diese Wege hinaus aufzuzeigen, ihnen und ihrem Umfeld Hilfestellungen zu bieten, auch im Umgang miteinander – das ist Petra Hohns Intention und Zielstellung ihres Buches.Der VEID konnte eine größere Anzahl der letzten Exemplare erwerben und bietet diese seinen Mitgliedern zum Preis von 5,-€ zuzüglich Versandkosten an. Benutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Zum Bestellformular