Fremdeinwirkung

Immer wieder betreuen wir Familien, deren Kind durch Verschulden eines Menschen starb. Zum Beispiel bei einem Autounfall. Trotz des Schmerzes der betroffenen Familie taucht aber das Bedürfnis auf, etwas mehr über den "Täter" zu erfahren. Nicht selten wußten die Familien sogar, dass auch dieser "Täter" leidet. Manchmal hatten die Eltern sogar Mitleid mit dem Menschen, der schuldhaft an dem Tod ihres Kindes beteiligt war. Einige hatten sogar gute Gespräche miteinander, die letztlich für beide Seiten hilfreich waren. (Wie) ist Versöhnung möglich? Diese Frage spielt auch dann eine Rolle, wenn der "Täter" ein Elternteil oder Verwandter des Kindes ist.

In all den auf uns einstürzenden Gefühlen, nimmt auch das Gefühl "Schuld" einen großen Raum ein.

Meine Schuld ?

Deine Schuld ?

Wessen Schuld?

Die Auseinandersetzung mit Schuldgefühlen ist einer der wichtigsten Punkte in der "Trauerarbeit".

Keine Nachrichten verfügbar.

Suchen

Interaktiv

Wir freuen uns immer über Vorschläge, wie wir unser Angebot ausbauen können. Schreiben Sie uns!

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit und damit Familien in der schwierigsten Zeit Ihres Lebens.

Jetzt online spenden


Oder spenden Sie direkt:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE26 370205000008321100
BIC:  BFSWDE33

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

© 2018 - VEID - ® "Verwaiste Eltern" ist seit 1997 eingetragenes und geschütztes Markenzeichen des Veid. Die Verwendung Bedarf der Zustimmung.